Stechhilfe Accu-Chek

Hier widmen wir uns mal der Accu-Chek-FastClix Stechhilfe

Wer ein aktuelles Messgerät der Firma Roche / Accu-Chek hat, der sollte eigentlich auch die aktuelle Stechhilfe schon im Besitz haben. Ein praktisches Helferlein was alles hat wo ein Diabetiker braucht, es ist zwar nicht das kleinste Gerät am Markt, aber hat sicher einige Vorteile im Gepäck auf die wir im folgenden mal etwas weiter eingehen werden.

Die Stechhilfe hat nicht wie üblich einzelne Lanzetten, hier ist ein Trommelmagazin enthalten wo man sicher 6 Nadel drin verstaut hat und man sich eigentlich nicht versehentlich picksen kann.
An dieser Stelle gleich ein wichtiger Hinweis; das Magazin NICHT mehr rausnehmen, denn dann verschliesst sich da der Mechanismus und man kann es nicht mehr einsetzen. Da sind wir auch drauf reingefallen und ist KEIN Fehler, steht auch im Handbuch so drin, aber der Spieltrieb war wieder schneller als das Gehirn ! Denkste, da hätte man doch besser zuerst einen Blick in das Handbuch geworfen und hätte so 6 Messungen machen können mit dem nun verheizten Magazin, egal…

magazineIm ersten Moment hatten wir aber nur das eine Magazin zur Verfügung was enthalten war, also ab zur Apotheke und mal eben ein Paket geholt und beinhaltet dann gleich 200 Nadeln in Magazinen und sollte somit für 200 Messungen reichen (in so fern man immer eine frische Nadel verwendet, was ratsam ist aber nicht immer gemacht wird).

Das schöne, man muss nicht eine Nadel die offen im Raum steht irgendwie in was reinstecken damit man sich nicht versehentlich doch noch daran picken tut, denn hier ist alles in dem Magazin fein sauber und sicher verstaut und man kann eigentlich nicht mit einer der Nadeln in Berührung kommen.

Auf den folgenden 2 Bildern haben wir mal so ein Magazin unter das Messmikroskop bei 800-facher Vergrösserung gelegt und hier kann man schön erkennen (neues Magazin) wie das im Detail aussehen tut. Links die Seite wo die Nadel austritt, rechts die Rückseite wo man die 6 Nadeln auch erkennen kann. Mit blossem Auge relativ schwer zu erkennen und darum die Zoombilder. Einfach auf eines der Bilder klicken, vergrössern sich dann !

magazin1 magazin2

Die Stechhilfe an sich ist ja nichts besonderes und die Art und Weise dürfte jedem leidgeplagtem Diabetiker irgendwie ja bekannt vorkommen. Besonders einfach ist hier die Einstichtiefe (Skala dürfte in mm sein) einzustellen, einfach am Rädchen drehen und fertig, aber lieber bei 1 anfangen und dann tiefer gehen bei Bedarf, sonst Aua.

Im folgenden Bild zu sehen: die Einstellmöglichkeit und die Anzahl der Nadeln, welche bei einem neuem Magazin bei 6 anfängt und bei jeder neuen Nadel eine Zahl geringer wird. fastclixBeim Magazinwechsel springt die Zahl von 1 automatisch beim herausziehen auf die 6 (also der Anfangswert) zurück.

Im Hygienetest können wir bestätigen, hier verfärbt sich nichts durch Desinfektionsmittel und die Haptik bleibt wie sie war.

Unser Fazit: Nach nun gut 200 Löchern im Finger können wir diese Stechhilfe nur mit den Bestnoten bewerten, Einfach & Gut, klasse verarbeitet und preislich absolut kein Kapitalmonster mit ca. 18,- bis 25,- EUR je nach Anbieter und wie üblich in der Apotheke paar Euro teurer als im Internet.

Die Preise für die Magazine schwanken ebenso und bewegt sich online so um die 20,- EUR für eine Schachtel Magazine mit 200 Nadeln.

Eines der wenigen Produkte wo wir die volle Punktzahl gerne geben !

Last updated: Juni 4, 2016 at 23:55 pm

Accu-Check Stechhilfe

Accu-Check Stechhilfe
9

Grösse

10/10

Gewicht

10/10

Ablesbarkeit

10/10

Connection

0/10

Handling

10/10

Haptik

10/10

Genauigkeit

10/10

Handbuch

10/10

Lieferumfang

10/10

Preis/Leistung

10/10

Vorteile

  • Dünne Nadeln
  • 6 Nadeln im Trommelmagazin
  • Einstellbarkeit
  • Leichte Handhabung
  • Saubere Sache

Nachteile

  • Keine Nachteile

2 Thoughts to “Stechhilfe Accu-Chek”

  1. Claudia Segelkei

    Hört sich nach einer guten Alternative an. Werde mir dies mal online ordern. Danke für den Bericht

Leave a Comment